WERKSTATT-Wochendende für Experimentierfreudige

Wann:
30. November 2018 um 18:00 – 2. Dezember 2018 um 17:00
2018-11-30T18:00:00+01:00
2018-12-02T17:00:00+01:00
Wo:
Stöcklgebäude
Amthorstraße 10
6020 Innsbruck
Österreich
Preis:
€ 230,–
Kontakt:
Walter Ambros
0650 5639340

In der WERKSTATT halten wir‘s ganz mit Joseph Beuys, der einmal sagte: „Ich denke sowieso mit dem Knie“. Auch wir versuchen, den Kopf draußen zu lassen und uns verschiedensten Experimenten hinzugeben. Nie ist vorher klar, was dabei herauskommen wird.

Wir beschäftigen uns mit Papier- und dreidimensionalen Materialcollagen, fühlen der Komposition auf den Zahn, entdecken Tricks und Kniffe diverser KünstlerInnen und schauen, was wir davon für unsere eigenen Versuche übernehmen möchten.

Unterschiedliche Materialien lösen unterschiedliche Assoziationen aus. Meist lässt sich aber vorausahnen, welche. Diese Erkenntnis machen wir uns zunutze, um nonverbale Aussagen zu treffen.

Welche Rolle spielen Präsentation und Titel in der Kunstwelt? Die Beschäftigung mit dieser Frage eröffnet uns ein weites Feld an Möglichkeiten mit Licht, Position, Farbe und Witz zu jonglieren.

Am letzten Tag liefert eine „Wundertüte“ die Zutaten zu einem eigenen dreidimensionalen Werk.

Dieses WERKSTATT-Wochenende steht im Zeichen der Bildsprache, die sich im vergnüglichen Umgang mit den oben angedeuteten Experimenten offenbart.

Dozentin: Irmgard MELLINGHAUS
Seit 1984 freischaffende Künstlerin in den Bereichen Installation, Objekt, Collage, Grafik und Performance

Beginn:
Freitag, 30. November 18:00–21:00 Uhr
Samstag, 1. Dezember 10:00–17:00 Uhr
Sonntag, 2. Dezember 10:00–15:00 Uhr
15:00–17:00 Uhr Vernissage
13,5 Einheiten

maximal 6 TeilnehmerInnen

Kosten: € 230,- inkl. Material

 

Schriftgröße ändern
Kontrast