Auf den Strich kommt es an,

so könnte das Motto des Aktzeichenkurses des Vereins „50 plus Kunst erfahren“ lauten. Am 15. Februar 2017 hat er wieder begonnen.

Zeichenwütige treffen sich für fünf Mittwochabende wieder im Open Space von Charly Walters styleconception in der Mentlgasse 12 b, um die jeweils individuelle ideale Linie zu finden mit der eine gute Aktzeichnung entstehen kann. Dabei wurden vorerst einmal die Grundlagen gelernt oder wiederholt: Proportionen, Skelett und Muskelaufbau, Papierart und Stifthärten.

Dann kam endlich das Modell, und es hieß: An die Stifte fertig los! Auf eine Phase konzentrierten Arbeitens folgte ein des Besprechens, Vergleichens, Analysierens… und dann alles wieder von vorne. Kursleiter Walter Ambros war streng, der Radiergummi wurden verboten und zum Schluss hieß es noch: und jetzt vier fünf schnelle Aktpositionen auf ein Blatt, nebeneinander, übereinander wie es gerade kommt. Bei einer Teilnehmerin gab es die Selbsterkenntnis: „Ich hab einfach zu wenig Geduld…“

Ja, jaaa, Geduld braucht es schon, das Aktzeichnen, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – nur stete Übung macht den Meister.

Schriftgröße ändern